Aufsparrendämmung
Aufsparrendämmung mit Vollwärmeschutz

Details Altbau mit Aufsparrendämmung und Vollwärmeschutz

Die Anschlussschürze  an die Sparren tackern,  integriertes  Kompriband  oben drauf verlegen.  An der Traufe ist auch zwischen den Sparren eine Anpressung  des integrierten Kompribandes an die Dämmung  erforderlich, z.B. mittels Dämmstoffresten. Die Schürze am Außenputz ankleben. Bei Einsatz einer Außenwanddämmung (z.B. WDVS) sollte, wie üblich, eine Hinterströmung der Wanddämmung durch eine fachgerechte  Verklebung oder Abdichtung  zum Mauerwerk  vermieden  werden.

Bei belassen der alten Dämmung im Zwischensparrenraum unbedingt den Systemhersteller hinsichtlich der Ausführung und Unbedenklichkeit befragen. Im jeden Fall ist zu beachten, dass im Altbau zurückbelassene Wärmedämmung nicht bis an die Unterseite der neuen Wärmedämmung reichen darf. Damit der Taupunkt nicht ungünstig liegt. Genaue Angaben sind beim Systemhersteller der Dämmelemente zu erhalten. Evtl. ist der Systemaufbau zu verändern bzw. anzupassen.